Projekte

Schuljahresende 2017

Dieses Jahr stand im Juli die Informationstechnologie im Zentrum: Einige der Jugendlichen beschäftigten sich mit dem Raspberry Pi und fanden heraus, wie sich damit zum Beispiel Lichter programmieren lassen. Andere erkundeten direkt am PC, wie sie programmieren können.

Natürlich wurden die Schülerinnen und Schüler bei ihrer Entdeckungsreise in die Welt der elektronischen Datenverarbeitung von Tutoren mit entsprechenden Fachkenntnissen begleitet.

 

Schuljahresende 2016

Im Juli dieses Jahres besuchten die Schülerinnen und Schüler Handwerksbetriebe. Dort konnten sie sich über die Tätigkeiten in den jeweiligen Unternehmen informieren und sie durften selbst Hand anlegen beim Zerlegen von Maschinen. Dadurch erfuhren sie viel über den Bau und die Funktion der Apparate.

Außerdem hatten als Pausenaktivitäten schon das ganze Schuljahr hindurch Watten, Halli Galli und Tischtennis an oberster Stelle der Beliebtheitsskala gestanden. Nun wünschten sich die Kinder und Jugendlichen Zeit, um länger zu spielen. Nebenbei entstand Muse, um sich ganz ohne Vorgaben durch Erwachsene in ruhigen Gesprächen mit Themen zu beschäftigen, die den jungen Menschen wichtig sind. Zuhören und gehört werden, Gedanken vertiefen, Antworten auf bewegende Fragen finden – ein seltener Luxus in heutiger Zeit.

Schuljahresende 2015

 

Wie jedes Jahr gab es auch im Juli 2015 wieder Projekte am Ende des Schuljahres.

 

Dabei konnten sich die Kinder und Jugendlichen handwerklich betätigen, indem sie einen Nistkasten bauten.

 

In einem anderen Projekt entstand viel Motivation für leckeres und gesundes Essen.

Austausch mit Kolumbien

2013 reiste Johann, einer unserer Schüler, nach Kolumbien. Im Gegenzug besuchte uns 2014 Augusto. Beide haben ihre Eindrücke dokumentiert (siehe PDFs).

Johanns Bericht.pdf
PDF-Dokument [47.6 KB]
Augustos Bericht.pdf
PDF-Dokument [266.2 KB]

Auszeichnung als Projekt der UN-Dekade

„Bildung für nachhaltige Entwicklung”

„Die Welt neu entdecken” wurde als Projekt der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung” ausgezeichnet.
Auszeichnung als Dekadeprojekt.pdf
PDF-Dokument [244.0 KB]

Workshop „Fahren mit Biogas” im Auftrag

der Bioenergieregion Straubing-Bogen

Im Jahr 2013 wurde ein Projekt durchgeführt, bei dem verschiedene Schülerinnen und Schüler sich über nachhaltige Mobilität informierten und unterschiedliche Produkte herstellten: Eine Gruppe machte ein Video, eine Schulklasse führte Experimente über Lichtenergie durch, zwei weitere Gruppen erarbeiteten ein Quiz und ein Daumenkino. Außerdem wurde ein Quartett gebastelt. Eine ausführliche Projektbeschreibung hat die Homepage-Gruppe von Zukunft jetzt e.V. ins Netz gestellt. Dort können interessierte Lehrkräfte sowie Schülerinnen und Schüler Materialien herunterladen.

Generation Globalisierung

Nachhaltigkeit im pädagogischen Alltag

In diesem Buch möchte ich anregen, die ureigene Motivation der jungen Menschen aufzugreifen und ihnen bei der aktiven Strukturierung und sinnvollen Fokussierung sowie dem Erwerb umfassender Handlungsfähigkeit zu helfen. „Arbeit” und „Spiel” müssen für eine nachhaltige Pädagogik im Alltag neu begriffen und ausbalanciert werden.

 

Ebenfalls stelle ich engagierte Jugendliche der Generation Globalisierung vor, die aktiv geworden sind, um nachhaltiger zu leben – aber auch, um ihre Peers wachzurütteln. Die Protagonistinnen und Protagonisten der „Schreibwerkstatt“ kommen dabei selbst zu Wort und geben über ihre Träume, Wünsche und Vorstellungen von der Zukunft Auskunft. Auf diese Weise eröffnen wir gemeinsam eine Perspektive, wie wir die globalisierte Welt vor Ort gestalten können (vgl. oekom verlag).

 

Sie finden das Buch beim oekom verlag.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Lern- und Lebenshilfen für Kinder- und Jugendliche

Zukunft jetzt e.V.

 

www.zukunft-jetzt-straubing.de

Hier finden Sie uns

Lern- und Lebenshilfen für Kinder und Jugendliche

 

Amselstr. 64

94315 Straubing

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

09421 / 92 82 21

 

oder schreiben Sie eine Email an:

 

info@gebhardt-esser.de